Wir holen den Wilden Westen auf den Maashof!

Wilder Westen auf den Maashof

Wilder Westen auf den Maashof!

„Wir holen den Wilden Westen auf den Maashof!“,
hieß es am Samstag, dem 13. April 2019.
Mehr als 20 Kinder des Vereins folgten dem Aufruf der Jugendwartin, die unendlich weite Steppe des Maashofes zu erkunden, eine Vielzahl von Abenteuern zu bestehen und den legendären Goldschatz zu finden. Doch bevor man die Kids zu den Abenteuern aufbrechen konnten, mussten die treuen Ponys Idefix, Janosch, Filou und Tinkerbell als Indianerpferde geschmückt, die Kinder geschminkt und der passende Federschmuck und kostbare Ketten und Armbänder gebastelt werden.
Endlich, nach einem gemeinsam gesungenem Country Lied, konnten die einzelnen Gruppen zu den Abenteuern aufbrechen: Aufgabe war es, mit Pfeil und Bogen einen wilden Büffel zu erledigen, im sagenumworbenen Silbersee nach Gold zu suchen, Wildpferde mussten mit dem Lasso eingefangen und Schießübungen auf goldene Becher mit dem Revolver absolviert werden. Für jede bestandene Aufgaben gab es einen lustigen Pferdeknopf als Trophäe. Alle Kinder bestanden die Abenteuer mit Bravour und es wurde die alte Indianerschatzkarte gefunden. Nun konnte man sich aufmachen, den seit hunderten von Jahren auf dem Maashof verschollenen Schatz zu finden.
Nach einer kniffeligen Schnitzeljagd, hatte Nele Adams das Finderglück und entdeckte die Schatzkiste verborgen im Strohlager der angrenzenden Scheune. Im Triumphmarsch ging es zurück zum Cowboy- und Indianercamp. Gemeinsam wurde entschieden, den Schatz untereinander aufzuteilen. Müde, aber bestens gelaunt, stärkten sich alle Indianer und Cowboys am zünftigen Lagerfeuer mit Würstchen am Stock und ließen den aufregenden Tag Revue passieren.

Fotogalerie des Wilden Westens

Dieser Beitrag wurde unter Vereinsleben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.